Mehrwert im Content-Marketing schaffen – 4 Tipps

Ver­öf­fent­licht am 10. August 2020  |  von Maike Burk

Mehrwert im Content-Marketing schaffen – wie geht das?

Überall wird einem dazu geraten, Mehrwert zu bieten. Oft bleibt aber unklar, was Mehrwert eigent­lich bedeutet. Wie du Mehrwert schaffst – auch in umkämpften The­men­be­rei­chen – und damit bei Google und deiner Ziel­gruppe punktest.

#08 Mehrwert schaffen im Content Marketing – 4 Tipps

 

Hör dir die Folge an, um mehr über das Thema Mehrwert zu erfahren. Ich teile meine Tipps aus sieben Jahren Erfahrung mit dir:

Was bedeutet Mehrwert?

 

Mehrwert = mehr Wert = Wert = wertvoll

Meiner Meinung nach bedeutet Mehrwert, dass ein Nutzer, Leser, Follower… etwas neues lernt, eine Lösung zu einem Problem findet oder auf irgend­eine andere Art berei­chert wird.

Mehrwert heißt, dem bestehenden Angebot im Internet oder auf Social Media einen zusätz­li­chen Wert hin­zu­zu­fügen (= mehr Wert). Das ist gar nicht so einfach, da es im Netz mitt­ler­weile eine sehr hohe Infor­ma­ti­ons­dichte gibt. Mehrwert entsteht dann, wenn dein Webseiten- und Social Media Content irgendwie anders ist als das, was schon vorhanden ist. Zum Beispiel durch einmalige Infor­ma­tionen oder ein Allein­stel­lungs­merkmal.

Warum Mehrwert für dein Content Marketing essen­ziell ist

 

✓ Mehrwert ist der Beweis, dass du kompetent bist
✓ Nützliche Infor­ma­tionen schaffen Vertrauen
✓ Mehrwert bringt Follower, Kunden, Traffic…
✓ Content Marketing mit Mehrwert steigert deinen Bekannt­heits­grad
✓ Gute Inhalte klären deine Kunden über wichtige Themen auf / zeigt ihnen Probleme, Kauf-Lösungen und Ver­bes­se­rungs­po­ten­ziale auf
✓ Ein hoher Mehrwert steigert die Inter­ak­tionen auf deiner Seite

4 Tipps: Wie schafft man Mehrwert?

 

1. Versetze dich wirklich in deinen Kunden

Deine Leser und Kunden haben eine andere Brille auf als du. Sie sehen die Welt und ihre Probleme auf ihre Weise. Nur weil du stolz auf einen unter­neh­me­ri­schen Erfolg bist oder ein bestimmtes Feature deines Produkts klasse findest, muss dein poten­zi­eller Kunde das nicht genau so sehen.

Her­aus­finden kannst du das nur, indem du mit deinen Kunden sprichst und Inhalte anhand von Inter­ak­tionen aus­pro­bierst. Das gilt für Wer­be­maß­nahmen, Social Media, Blog­bei­träge und auch für Landing Pages.

 

2. Mache Infor­ma­tionen extrem schnell zugäng­lich

User googeln Dinge, weil sie Antworten auf Fragen haben möchten. Und nicht, weil sie ihre Zeit auf Webseiten ver­trö­deln wollen. Ein Nutzer ent­scheidet in wenigen Sekunden, ob er oder sie auf einer Seite bleibt. Oder nicht.

Stelle daher sicher, dass du Kern-Infor­ma­tionen sofort bereit hältst, ohne dass sich Besucher und Besu­che­rinnen lange durch deine Seite scrollen oder klicken. Das werden sie sehr wahr­schein­lich auch nicht tun und statt­dessen zum Wett­be­werb wechseln.

 

3. Schaffe trans­pa­rente, konkrete und tief­grei­fende Infor­ma­tionen

Über­ra­sche deine Leser und Follower damit, dass sie durch deine kos­ten­freien Tipps kleine Quick Wins erzielen. Das schafft eine unglaub­lich starke Kun­den­bin­dung und lässt erwarten, dass auch dein bezahlter Service oder dein Produkt nicht ent­täu­schen wird.

Im Bereich von SEO-Content, der in den Such­ergeb­nissen weit oben rankt, geht der Trend sehr stark in Richtung tief­grei­fende (und gut auf­be­rei­tete) Ratgeber, How-to-Artikel usw.

 

4. Achte auf die Such­in­ten­tion des Users

Wenn dein Mehrwert auch bei Google gefunden werden soll, brauchst du mehr als „gute“ Inhalte. Ein jour­na­lis­tisch glän­zender Text ist noch lange kein Garant für ein gutes Ranking. Um bei Such­ma­schinen sichtbar zu werden benötigst du neben guten Inhalten auch

Merke: Ohne Mehrwert kann man kein Vertrauen in seiner Ziel­gruppe aufbauen. Und ohne Mehrwert wird man auch lang­fristig nicht ranken. Dennoch ist Mehrwert alleine kein Garant für Rankings. Als Grund­vor­aus­set­zung benötigst du ein gutes Ver­ständnis über die Such­in­ten­tion, die hinter deinem Wunsch-Keyword steckt!

Mehrwert schaffen im Bereich stark besetzter Märkte oder Keywords

 

Wie schafft man Mehrwert, wenn es zu einem Keyword zum Beispiel schon sehr viele und gute Inhalte im Netz gibt? Oder wenn es andere wirklich starke Social-Media-Kanäle gibt, die ihre Sache schon ultra gut machen?

So schaffst du zusätz­li­chen Mehrwert

  • Biete einfacher zugäng­li­chere Infos als deine Wett­be­werber
  • Verfasse ange­nehmer lesbare Texte (inhalt­lich / grafisch) oder traue dich, deinen eigenen Schreib­stil zu ent­wi­ckeln
  • Struk­tu­riere deine Texte besser als deine Wett­be­werber
  • Biete aktu­el­lere Inhalte
  • Sorge für eine höhere Infor­ma­ti­ons­dichte als die der bestehenden Seiten
  • Gib deinen Usern klarere Umset­zungs-Tipps
  • Gehe kreativer mit Content-Formaten um: Nutze Bilder, Videos, Podcasts, …
  • Nutze ein klareres und anspre­chen­deres Branding, wodurch dich deine Leser und Lese­rinnen wieder erkennen

 

Wenn du kreativ an die Sache her­an­gehst und ein Allein­stel­lungs­merkmal hast, wirst du immer Wege finden, neuen Mehrwert zu schaffen.

SEO-Fazit

 

Mehrwert setzt voraus, dass du wirklich in deine Kunden hin­ein­ver­setzt. Dass du Empathie für deine Ziel­gruppe hast. Sprich online oder offline mit deinen Kunden über deren Fragen, Ängste, Sorgen – und greife diese Themen in deinem Content auf.

Top-Tipp: Versuche, die Erwar­tungen deiner Ziel­gruppe min­des­tens zu erfüllen oder noch besser zu über­treffen – aber niemals, sie zu ent­täu­schen.

Kos­ten­lose SEO-Check­liste:

– inter­aktiv und User-ori­en­tiert
– nach aktu­ellstem SEO-Wissen

Mit der Anmeldung zum News­letter stimmst du der Daten­schutz­er­klä­rung von Satz­ge­stalt zu. Weitere Infor­ma­tionen zum News­letter.

SEO-Texter-Blog

Maike Burk
Gründerin, Online-Jour­­na­­listin, SEO-Expertin

Maike liebt Content, der für den Menschen erstellt wird – und bei Google gefunden wird. Als Gründerin von Satz­ge­stalt sieht sie ihre Mission darin, SEO-Texte anspruchs­voll zu gestalten. // Erfahre mehr über das Team und Satz­ge­stalt. Folge uns auf Instagram, Facebook und Linkedin.

    3 Comments
    • Pingback:Kreatives Schreiben: 15 schnelle Übungen für starke Texte
      Posted at 16:30h, 10 August Antworten

      […] Mehr zum Thema: 4 Tipps, wie du im Content Marketing Mehrwert schaffst […]

    • Julia Wißmeier
      Posted at 20:28h, 11 August Antworten

      Das Wort “berei­chert” finde ich in diesem Kontext sehr passend. Statt zu sagen, Content muss Mehrwert besitzen, könnte man auch sagen, er soll reich an Infor­ma­tionen, Antworten, Per­spek­tiven, Neu­ig­keiten, Impulsen usw. sein. Das ist viel­leicht etwas plas­ti­scher als dieser spröde Mehrwert (bei dem ich immer zuerst an die Steuer denke).

      • Maike
        Posted at 22:46h, 11 August

        Hallo liebe Julia, danke für deine Nachricht! Ja, das “Berei­che­rung” finde ich auch einen sehr schönen Begriff. Beim Mehrwert weiß natürlich jeder, was gemeint ist. Also würde ich das Wort auch immer verwenden, auch für SEO… dennoch macht es Spaß, mal einen anderen Blick­winkel ein­zu­nehmen… Da bist du ja auch Expertin, umso mehr freue ich mich über den Austausch! Liebe Grüße, Maike

    Post A Comment